Home » Beiträge » Castelnaudary. Patrick Jaussaud die leidenschaft für den Balkan

Castelnaudary. Patrick Jaussaud die leidenschaft für den Balkan

Patrick Jaussaud bei einem kurs tänze vom Balkan bis sie gehörte./Foto DDM, L. K.
Patrick Jaussaud bei einem kurs tänze vom Balkan bis sie gehörte./Foto DDM, L. K.

Die mitglieder der neuen vereinigung, die Tänze der welt-Lauragais treffen sich jeden dienstag von 17: 30 bis 19 uhr in der halle der sie gehörte um Patrick Jaussaud, der sie lehrt, volkstänze, die im wesentlichen auf dem Balkan.

Patrick Jaussaud, Norman, der wohnt Molleville und befindet sich in der Lauragais seit dreizehn jahre alt, hat eine leidenschaft : den tanz, folklore, sondern vor allem auf dem Balkan. Seit september macht er seine leidenschaft zu fünfzehn personen, jede woche in der halle der sie gehörte. Diese leidenschaft zurück in seine studien. «Als ich noch student und leibeserziehung, erzählt er, gab es während der volkstänze, die waren pflicht, für die mädchen. Ich habe mich dort angemeldet und es hat mir gefallen, vor allem die tänze des Balkans. Am anfang war es die rumänische tänze sehr hellen entsprachen, mein charakter. Jetzt meine kenntnisse erstrecken sich die griechischen tänze».

Patrick praktiziert seit jahren als tänzer, nie versäumt, von der teilnahme an praktika, wenn sich die gelegenheit bot. Er erwirbt eine gewisse leichtigkeit, die ihn dazu zu geben. «Ich hatte lust, zu vermitteln. Ich mag die musik, der rhythmus asymmetrische dieser tänze. Ich mache mich übersetzen lieder um besser auf mich einwirken zu lassen, die seele von diesen ländern».

Der Lauzette in Tänze der welt-Lauragais

Angekommen in unserer region, Patrick integriert, der chor der Lauzette im Mas-Saintes-Puelles. Bei einer party, die gäste beantragt, um zu tanzen. Begeistert, einige wollen, sichern diese erfahrung. Ein verein entstanden ist Tänze der welt-Lauragais. Seit september fünfzehn personen treffen sich um Patrick um seine leidenschaft zu teilen. Tänze aus dem Balkan : Rumänien, Bulgarien, aber auch in Griechenland. Die präsidentin Francine Thénault, auch der normandie, ist voll des lobes für ihre lehrer. «Patrick ist ein guter pädagoge. Man kommt nur langsam voran, ohne den komplex, und es gibt eine sehr gute atmosphäre.»

Wenn sie möchten, der vereinigung beizutreten, es sind noch plätze frei sind.

Schreibe einen Kommentar