Home » Beiträge » Cugnaux. Philippe Guérin brig ein neues mandat

Cugnaux. Philippe Guérin brig ein neues mandat

Philippe Guérin, hier auf rt @ efa_tagung, mit Martin Malvy : «Die kenntnis der funktionsweise, der ordner ist von größter bedeutung»./foto DDM, archiv.
Philippe Guérin, hier auf rt @ efa_tagung, mit Martin Malvy : «Die kenntnis der funktionsweise, der ordner ist von größter bedeutung»./foto DDM, archiv.

Philippe Guérin, 57 jahre, bürgermeister von Cugnaux seit 2001 hat beschlossen, die kandidatur für eine dritte amtszeit. Interview.

Warum diese bewerbung ?

gewählt 2001 habe ich wieder in der stadt und der stadtverwaltung ein, indem sie neue projekte. Ab 2008 habe ich mich verstärkt mit dieser aktion, die auf solidarität basiert (wie einige mahlzeiten in der kantine 0,30€) und neue geräte für die in der nähe von: boule-platz, bedeckt, boîte’J, tennis, gestaltung der schule Weiß, hausgarten… heute, Cugnaux bestärkt seine erworben, ist gut sitzt in einem gemeindeverbund, jetzt im status entscheidend metropole. Die stadt hat schließlich in der agglomeration.

Welche vorteile bringen sie ?

Ich kenne die abläufe in der verwaltung, die einwohner, die in großen netzwerken, um die ordner, erhalten geräte unveröffentlichte (sicherheit hohe priorität, arbeitsplätze franken…), subventionen, die nicht unbedeutend sind, als für die finanzierung der ersten tranche des kulturellen zentrum, während die zweite tranche abbildung vertrag agglo. Cugnaux ist in bewegung, es muss weitergehen.

auf welcher ebene der bevölkerung muss sie stoppen ? Unser potenzial grundbuch ist riesig. Ziel ist es, 22 oder 23000 einwohner bis zum jahr 2025. Wir haben eine wichtige rolle zu spielen, um die es den jugendlichen ermöglichen, sich im hier und nicht 30 km von Toulouse. Neue bauten 30 % d e sozialen wohnungsbau.

Was denkst du über die stadt heute ? Die gemeinsame struktur, entwickelt sich, mit allen vor-ort service. Jedes jahr werden zwei cent neo-Cugnalais merken. Es ist eine stadt, in der praxis beispielsweise drei kindergärten, eine schule, ein gymnasium. Die stadt wächst, sondern bewahrt hat seinen kern dorfbewohner, die so beneidet. Wir sind die erste stadt in West-und an der u-bahn durch busse im eigenen website.

Was ist ihr projekt von 2008 bis 2014 ? Mit meinem team, die erneuert werden gut ein drittel an, man will die solidarität stärken, den dialog noch mehr mit den mitbürgern, auch wenn wir uns verpflichtet, 90 öffentliche veranstaltungen und-dating-viertel in 8 jahren. Man setzt auf die nähe, mit einer neuen gruppe in der schule gestaltung des stadtzentrums, bei der sanierung von sportanlagen, erneuerung der stadtteile und ihrer straßennetze. Auf Francazal, 220 arbeitsplätze wurden bereits erstellt. Mit dem Staat bleibt eigentümer, will man sie fördern die aufnahme von kleinen und mittleren unternehmen.

Der kulturellen anziehungspunkt ist es endlich verstanden ? 6000 Cugnalais-tools verwenden, erbärmlich. Die bibliothek hat 30 jahre ! Die kulturellen anziehungspunkt wird die strukturierung der stadt, erleichtern das leben der bewohner, bringen folgen für die wirtschaft, die schaffung einer sozialen bindung, handel. Wie machen die stadt attraktiv, wenn sie nicht mit ? Der theatersaal wird nur geschehen, wenn wir die subventionen erforderlich.

Schreibe einen Kommentar