Home » Beiträge » Foix. Serge Guiotte, ein delegierter der departements auf zwei rädern

Foix. Serge Guiotte, ein delegierter der departements auf zwei rädern

Serge Guillot, motorrad-fan, interessiert sich für die unfallverhütung im Strassenverkehr seit vielen jahren./Foto DDM, Florent Raoul.
Serge Guillot, motorrad-fan, interessiert sich für die unfallverhütung im Strassenverkehr seit vielen jahren./Foto DDM, Florent Raoul.

«Mr. Moto» der DDE, heute im ruhestand, übernahm der verein aus einer in der unfallverhütung im strassenverkehr. Zu seinen ambitionen : die entwicklung, die aktionen in richtung der zwei rädern.

Serge Guillot nimmt also das relais von Jean-Pierre Baubeau an der spitze der Verhinderung einer in der amtszeit des alten delegierten, die nicht erneuert wurde durch die nationale führung der struktur. Freiwillige in dieser struktur seit 2009, dem zeitpunkt, wo dieses alte DDE im ruhestand ist, Serge Guillot interessiert sich für die prävention seit vielen jahren. «M-Motorrad» DDE, er hat unter anderem dazu beigetragen, die installation von solarmodulen laden die biker zur vorsicht im anstieg nach Andorra. Er arbeitete auch die abschaffung einer möglichst großen anzahl von diesen berühmten schienen, die verletzen, so schwer die fahrer von zweirädern bei einem sturz. Fallen extrem tödlich. Schließlich Serge Guillot leitete auch die arbeit der beobachtungsstelle präsidiumsmitglied der verkehrssicherheit.

Seine neue funktionen, Serge Guillot begrüßt sie mit pragmatismes : «Wir verfolgen die maßnahmen, die wir eingeleitet längst, nennt er sich. Lumivision, zum beispiel zwei mal pro jahr, die verteilung von alkoholtests vor den festtagen, der präsenz auf messen, wie der von Saverdun ; maßnahmen in den schulen und in unternehmen, die fortsetzung der rallye-fußgänger, die einrichtung operation «Kapitän des abends».

Aber Serge Guillot nicht vergisst, seine leidenschaft für die welt der zwei räder, zahlt einen hohen tribut von den dramen der straße. «Es ist ein ernstes problem, vor allem in Midi-Pyrenäen, erklärt Serge Guillot. Wir werden überlegen, taten wir führen in diesem bereich.»

Offensichtlich ist der verein für verkehrserziehung ist der ausgang aus dem bereich der turbulenzen der letzten monate. Zu dem punkt, dass Paris herausgab zweifel an der zukunft des vereins. Es ist nun entschieden. Und der präsident der struktur, der doktor Soula, freut sich auch zu dieser «übergang sanfter und ruhiger».

Schreibe einen Kommentar