Home » Beiträge » Moissac. Romanische portal der abteikirche : das loch speicher des bürgermeisters

Moissac. Romanische portal der abteikirche : das loch speicher des bürgermeisters

Das portal roman das erbe am besten zugänglichen und mehr beliebt bei den touristen und pilger./ Foto DDM, X. d.-F.
Das portal roman das erbe am besten zugänglichen und mehr beliebt bei den touristen und pilger./ Foto DDM, X. d.-F.

Es hat ausgereicht, dass Der kicker kümmert sich in ihrer ausgabe vom 13. januar, ohne persönliche angriffe und auf den glauben an informationen aus spezialisten, die sich sehr nahe dem ordner, der gesundheitszustand des trommelfells, juwel roman ist, und vor allem galionsfigur der erbe moissagais, dass der magistrat nimmt seine feder in der woche, um zu sagen laut und deutlich: «Dass man sich beruhigt, Moissac, nicht aufgegeben hat sein meisterwerk, ganz im gegenteil ! Das denkmal ist nicht in gefahr. Es bietet eine ganz besondere aufmerksamkeit seitens der gesellschaft.»

Jean-Paul Nunzi, sich auf treffen mit datum vom 19. september 2011 und dem 31. mai 2012, um voranzukommen, seine argumente, während ommettant über treffen gut neueste gewidmet, die dem konsolidierungskreis abbatial.

Ein termin, zu dem der bürgermeister hat doch teilgenommen und im laufe dessen die dringlichkeit der situation des trommelfells war sehr ausführlich behandelt. Der lenkungsausschuss des «Grand Site de Moissac» vom 8. januar dieses jahres, in der tat, machte der fall des portals im großen und breiten.

8 millionen bereits programmiert, um etwas anderes

in dieser sitzung, Frau Seurat, programmiste der marktforschungsfirma MCCO, präsentierte ein programm von maßnahmen, die auf den zeitraum 2014-2019 vor schätzungsweise 8 millionen euro. Ein programm, das die aufwertung des office de tourisme (1 million euro), arbeiten auf den östlichen flügel, die neugestaltung des museums im neu gestalteten auf der ebene des logis abbatial, der schaffung von räumen für vereine und der förderung des chasselas in der ehemaligen DDE. persönlich, fragt man sich, auch die nützlichkeit muséifier eine tätigkeit, die immer noch sehr lebendig, wie die der produzenten der chasselas-traube… aber das macht nichts. Dieses programm so, dass sich eine katastrophen zu behandeln: die restaurierung des romanischen portal der klosterkirche, deren gesundheitszustand ist alarmierend.

Doch ganz erstaunlich, was dasselbe programm von 8 millionen euro will, hat in seiner verlauf der wiederherstellung vorrang des portals !

Und für ursache, aufbauend auf den vergleich mit den restaurierungsarbeiten am portal der kathedrale Saint-Trophime d ‚ Arles, der DRAC hätte geschätzt, bei diesem treffen, dass die kosten für die sanierung des portals moissagais könnte in höhe von bis zu 10 millionen euro.

Um den nagel und sich gut zu verstehen, auf die dringlichkeit der situation, Philippe Mercier, konservative regionalen denkmalpflege zu melden, wenn diese auch lenkungsausschuss, dass «die arbeiten des portals haben vorrang vor allen anderen überlegungen und vorkehrungen !»

ein Trauriges ende für die kapelle

Als wären sie schon musste es sehr wahrscheinlich vor 1,5 millionen ausgegeben, um die neuen pflastersteine des patus und gateway-schrott und bretter über nun den weg SNCF.

Der fall, traurig ,zu der kapelle Maria entdeckung im letzten frühjahr und sein projekt quasi-vergraben insgesamt (siehe auch unten) hätten, jedoch musste warnen die wahren liebhaber des erbes: Moissac, man begräbt, wie gut und schnell die entdeckungen !

Eine entdeckung weltbekannte passwort begraben werden, oder fast

Nicht zufrieden verdeutlichung der notsituation, in der sich das romanische portal der abteikirche Saint-Pierre, der sehr informativ lenkungsausschuss «Grand Site de Moissac» vom 8. januar wurde auch erweitert auf die frage nach der zukunft der kapelle der jungfrau Maria gewidmet, entdeckung, die im mai 2013 im rahmen des größten baustelle der Patus.

Eine erfindung von weltruf, wie qualifiziert und haben alle spezialisten der sache clunisienne, die nicht zu rühren scheint, das rathaus. Sie begnüge sich, als aneignung von diesem einzigartigen ort, ein einfaches «archäologischen garten». Man leitet, sowie auf die erhaltung von fliesen aus glasiertem steingut aus dem 13 jahrhundert und ein paar wände in der höhe. Für den rest, alles wird abgedeckt und mit rasen !

überreste begraben unter dem sand, um eine erstaunliche «aneignung»

Laurent Sévègnes, der DRAC, wäre dem übergang klargestellt: «Dieses programm ist die beste, um die erhaltung der überreste in-situ-aber dennoch begraben unter dem sand». Warum nicht, aber hier gibt es also ein wunder, layout-programm wert in der stunde des Einundzwanzigsten jahrhunderts.

Die lösung scheint jedoch die beantwortung der gewaltmarsch, an dem der bürgermeister, Jean-Paul Nunzi, vorgelegt hat, die den fortschritt der baustelle des Patus. Es sei daran erinnert, zur erinnerung: die ausgrabungen express von der straße Guileran oder noch die intervention, sonn-einschließlich der ausländischen arbeiter beauftragte für die pause kopfsteinpflaster…

Große herr Jean-Paul Nunzi hätte die vorteile, die situation mit der entdeckung und daran erinnern, dass ohne die große baustelle des Patus diese erfindung hätte nie stattgefunden, aber es lieber praktisch reinen tisch der vergangenheit zwar nicht corsant nicht, es ist wahr, ein zusatz, der bereits gut gesalzen. Weder seine kulturellen, und noch weniger das museum für kommunikation, haben es geschafft (oder einfach gewagt) das zünglein an der waage. Es ist wahr, dass sie wissen nun, das eine wie das andere seit ein paar tagen, dass ihr mentor sagt ohne umschweife, dass sie nicht in der mitte, ihm zu folgen ab april… In der zwischenzeit ist es gut, das erbe moissagais leidet, hart und lange, in dieser küche politikerin vor-und kommunalwahlen.

über gastronomie, man wartet immer noch auf den namen des großen restaurator muss, um seine aufnahme in die Patus im haus Birne gekauft, die von der gemeinde für 350000 euro.

Die zahl : 13

eur>Es ist «minimal» was muss noch investiert, auf die vermögens-Moissac. In diesen 13 millionen euro kann man ab einer million euro für das amt des tourismus und die 7 millionen der verschiedenen einrichtungen vorgesehen, die von der studie programmatischen (8 millionen, lesen sie weiter unten), mit denen muss man hinzufügen, 5 millionen für die restaurierung des romanischen portal, vielleicht sogar mehr…

Schreibe einen Kommentar