Home » Beiträge » Straßen geschnitten und der streusiedlung

Straßen geschnitten und der streusiedlung

Monbéqui, der schulhof wurde überflutet, die gestern morgen./ Fotos DDM, D. B.
In Monbéqui, der schulhof wurde überflutet, die gestern morgen./ Fotos DDM, D. B.

Das hochwasser der Garonne fortgesetzt in der nacht von samstag auf sonntag und mehrere häuser, schuppen oder einlagen Monbéqui und Finhan wurden isoliert. Jedoch ist kein wasser eingedrungen in alle zimmer, von denen einige nur leicht erhöht.

A Monbéqui, der bürgermeister, Alfred Marty, kontaktiert sonntag morgen, sagte haben, überwacht der anstieg des meeresspiegels, die ganze nacht. Michel Olivier, erster beigeordneter, verlassen konnte gegen 3 uhr morgens auf, um den schaden aufzunehmen. «Der rückgang kündigt sich mit einer großen spaß, aber es wird langsam. Alle maßnahmen getroffen werden, damit der schulbeginn am montag morgen findet in guten verhältnissen», freute sich der bürgermeister am telefon. Aber das wetter scheint nicht mehr getrödelt für die nächsten tage und die sinkende angekündigt wird sich fortsetzen ?

A Finhan, nicht weit von Monbéqui, einige häuser isoliert sind, kann das wasser verhindert, dass die bewohner aus. Unten im dorf überfallen wird, von der Garonne. Zwischen Montech und schwere männliche kalb, auf die RD928, die straße ist geschnitten, um zwei kleine kilometer von Montech, die apfelbäume und die actinidias (kiwi) sind unter wasser.

Schreibe einen Kommentar