Home » Beiträge » Tarascon-sur-Ariège. Der TFVB endet schließlich 3.

Tarascon-sur-Ariège. Der TFVB endet schließlich 3.

Olivier Chabrel eine stimme verleiht. / Foto DDM. Sebastian Batteux.
Olivier Chabrel eine stimme verleiht. / Foto DDM. Sebastian Batteux.

tfvb 0 – toac tuc 3

(22-25 ; 22-25 ; 19-25).

Um die verteidigung des zweiten platzes (der 1., Puygouzon-Castelnau da sowieso außer reichweite), die teamkollegen Olivier Chabrel hatten alle anwesenden, mit ausnahme von Mehdi Lhassine, samstag abend in ihrer turnhalle von Tarascon, unterstützt von hundert zuschauer, die gekommen ermutigen ihrem vierzehnten und letzten spiel der henne brauen. Aber, nichtverfügbarkeit von Olivier Permentier, der nicht mehr an ihrer sehnenentzündung, kam leider hinzu, die erwärmung auf die verletzung des zuspielers Römischen Gougaud, um die herum, doch trainer Frank Baude gebaut hatte, in der woche und das spiel-system «grün und weiß».

Die sechs start war also aus Romuald Costis (zentral), Julien Authier und Olivier Chabrel (réceptionneurs-angreifer), Thomas Belloubet (scharf), Geo Gomès (zuspiel) und Tony Mélix (libero) abwechselnd über die anlage und dienstleistungen des TFVB, mit Dominique Machen (central). Geführte eingang 1-4 und dann 7-11, der Ariège und erfolgreich wieder 12-12, aber es nicht schaffen, die distanz und am ende kippen, 22-25. Die einträge ad-hoc-Hiagobe Bouaza und Olivier Bonnamy ermöglichen dem TFVB lange bleiben, den kopf in die zweite runde. Aber, noch verschleiß, Toulouse überwiegen die gleiche punktzahl von 25-22. Dank an jüngere spieler (38 jahre durchschnittliche alter der TFVB !) und auch größten, es ist das gleiche szenario wiederholte sich im laufe dutroisième set, verloren 19-25 vom TFVB, lässt gleichzeitig seine gegner ihm im ranking.

Wenn Olivier Chabrel erkannte am ende des spiels «gespielt haben, sich mit unseren werten und wieder spaß aber überlastung gegen eine sehr gute mannschaft des TOAC» (Tarascon geschlagen hatte, zu gehen, 3-2), es blieb optimistisch für das nächste abenteuer der play-off-ab februar : «nur ein sieg unserer nächsten sechs begegnungen für meister werden !» Eine echte herausforderung für die» grün-weißen» nach ihren vier niederlagen in der ersten phase, von denen drei zu hause gegen eben den anderen drei qualifizierten sich für die play-off…. Alain Clastres

Schreibe einen Kommentar